Nachwuchspreis "Berufliche Kommunikation" 2021

Wie in jedem „ungeraden“ Jahr, schreibt die GAL in Zusammenarbeit mit der doctima GmbH auch 2021 den Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ aus.

Wir freuen uns auf Bewerbungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, die sich in einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit, Diplomarbeit, Dissertation etc.) mit einem Aspekt des Themenfelds „Berufliche Kommunikation“ auseinandergesetzt haben.

Die Ausschreibung finden Sie hier. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2021!

Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation" 2019

Der GAL-Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ 2019 wurde im Rahmen der Sektionentagung in Halle (Saale) an Frau Dr. Heidi Seifert verliehen. Zusätzlich wurde ein GAL-Sonderpreis „Herausragende Bachelorarbeit“ an Frau Alexa Wenisch vergeben. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

GAL-Förderpreis 2020

Der GAL-Förderpreis 2020 wurde wegen der Absage des GAL-Kongresses in einer Videokonferenz unter Beteiligung der den Preis unterstützenden Verlage De Gruyter, Peter Lang und Narr an Frau Nathalie Bauer von der WWU Münster vergeben. Das ausgezeichnete Projekt trägt den Titel „Empathie in medizinischen Interaktionen – eine gesprächsanalytische Untersuchung“. Die Preisverleihung und eine kompakte Zusammenfassung des äußerst interessanten Projekts finden Sie hier in einem kurzen Video.

F.A.L. in neuem Gewand

Wir freuen uns, Sie über das Erscheinen der ersten beiden Bände der GAL-Reihe „Forum Angewandte Linguistik“ (F.A.L.) in neuem Gewand informieren zu können:
Bernd Rüschoff * Julian Sudhoff * Dieter Wolff (Hrsg.)
CLIL Revisited Eine kritische Analyse zum gegenwärtigen Stand des bilingualen Sachfachunterrichts
Iris Rautenberg * Tilo Reißig (Hrsg.)
Lesen und Lesedidaktik aus linguistischer Perspektive

Geänderte Kontoverbindung

Liebe GALier,
bitte beachten Sie, dass die GAL ab sofort eine neue Bankverbindung hat. Die neue Verbindung können Sie hier entnehmen.

Nachwuchspreis "Berufliche Kommunikation" 2021

Wie in jedem „ungeraden“ Jahr, schreibt die GAL in Zusammenarbeit mit der doctima GmbH auch 2021 den Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ aus.

Wir freuen uns auf Bewerbungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, die sich in einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit, Diplomarbeit, Dissertation etc.) mit einem Aspekt des Themenfelds „Berufliche Kommunikation“ auseinandergesetzt haben.

Die Ausschreibung finden Sie hier. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2021!

GAL-Förderpreis 2020

Der GAL-Förderpreis 2020 wurde wegen der Absage des GAL-Kongresses in einer Videokonferenz unter Beteiligung der den Preis unterstützenden Verlage De Gruyter, Peter Lang und Narr an Frau Nathalie Bauer von der WWU Münster vergeben. Das ausgezeichnete Projekt trägt den Titel „Empathie in medizinischen Interaktionen – eine gesprächsanalytische Untersuchung“. Die Preisverleihung und eine kompakte Zusammenfassung des äußerst interessanten Projekts finden Sie hier in einem kurzen Video.

Geänderte Kontoverbindung

Liebe GALier,
bitte beachten Sie, dass die GAL ab sofort eine neue Bankverbindung hat. Die neue Verbindung können Sie hier entnehmen.

Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation" 2019

Der GAL-Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ 2019 wurde im Rahmen der Sektionentagung in Halle (Saale) an Frau Dr. Heidi Seifert verliehen. Zusätzlich wurde ein GAL-Sonderpreis „Herausragende Bachelorarbeit“ an Frau Alexa Wenisch vergeben. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

F.A.L. in neuem Gewand

Wir freuen uns, Sie über das Erscheinen der ersten beiden Bände der GAL-Reihe „Forum Angewandte Linguistik“ (F.A.L.) in neuem Gewand informieren zu können:
Bernd Rüschoff * Julian Sudhoff * Dieter Wolff (Hrsg.)
CLIL Revisited Eine kritische Analyse zum gegenwärtigen Stand des bilingualen Sachfachunterrichts
Iris Rautenberg * Tilo Reißig (Hrsg.)
Lesen und Lesedidaktik aus linguistischer Perspektive

Angebote zur Rezension

Zur Rezension in der ZfAL sind der Redaktion folgende Bücher zugeschickt bzw. angeboten worden. Potentielle Rezensent/inn/en mögen sich bei der Redaktion melden und, sofern sie der Redaktion nicht bekannt sind, knapp ihre Affinität zum Thema des zu rezensierenden Bandes mitteilen. Die Angebote zur Rezension finden Sie hier.