Gewinner Nachwuchspreis "Berufliche Kommunikation" 2021

 

Für den GAL-Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ 2021 wurden Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten sowie Dissertationen von einer Jury aus Fachvertretern und Fachvertreterinnen der Angewandten Linguistik nach wissenschaftlichen Kriterien evaluiert. In diesem Jahr wurden zwei Preise verliehen – für eine Dissertation und für eine Masterarbeit.

Der Präsident der GAL, Prof. Dr. Markus Bieswanger, und der Stifter des Preisgeldes, Dr. Markus Nickl von der doctima GmbH (http://www.doctima.de), überreichten die Preise im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der virtuellen Sektionentagung „in Würzburg“ am 5. September 2021.

 

 

Herr Dr. Alexander Holste (Universität Duisburg-Essen) erhielt den GAL-Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“ für seine Dissertation „Semiotische Effizienz interfachlicher Sprache-Bild-Textsorten. Schreibprozesse bei Pflichtenheften zu technischen Ausschreibungen“.

 

 

 

Frau Patrizia Brosi (Universität Regensburg) erhielt den GAL-Sonderpreis „Herausragende Masterarbeit“. Ihre Abschlussarbeit hat den Titel „Sprechangst und Yoga. Konzeption eines integrativen Sprechtrainings mit Haṭha-Yoga-Elementen zur nachhaltigen Sprechangstreduktion“.